Matthias „Kies“ Kießling


Volksbühne Berlin 1984
- geboren und aufgewachsen im Erzgebirge
- Abitur und Berufsausbildung als
- Baufacharbeiter in Plauen im Vogtland
- Studium an der Ingenieruhochschule für
- Bauwesen in Cottbus
- Ausbildung als Musiker am Konservatorium
- Cottbus

1978 gründet er noch als Student zusammen mit Scarlett Seeboldt, Jörg Kokott und weiteren Gleichgesinnten WACHOLDER.
Als Sänger, Gitarrist, Keyboarder, Songschreiber und Komponist prägte er bis zur Auflösung von Wacholder 2001 den Erfolg einer der bekanntesten deutschen Folkbands entscheidend mit.

1983 und 1989 entstanden zwei LPs mit Wacholder,
sowie nach 1990 weitere vier CDs, sowie zahlreiche Sampler und Rundfunkproduktionen. Tourneen führten nach Polen, in die Slowakei, die Ukraine, nach Bulgarien, Südtirol, Österreich, Irland und die USA.

1983/84 HAMMER REHWÜ, gemeinsames Musiktheaterkonzertprogramm mit Karls Enkel (H.E. Wenzel, Steffen Mensching), Beckert und Schulz sowie Jürgen Börner (sax.).

1987/88 erstes Soloprogramm in Zusammenarbeit mit Manfred Hering (sax.) und Jannis Sotos (git,) bzw. Wolfram Huschke (cello).

2001 - 2009 mit Norland Wind (s. Projekte) auf Tournee in Deutschland, den Niederlanden, Wales, Irland, Italien, Luxenburg, Belgien, Tschechien und der Slowakei.

Gleichzeitig läuft im September 2001 das Trio zusammen mit Màire Breatnach und Thomas Loefke an (s. Projekte) mit dem bis 2007 zahlreiche Tourneen stattfinden.

2003 legt er erfolgreich die Solo CD "Unfolked" vor und ist seitdem zuerst im Duo mit Lutz Jank (git.) und später solo unterwegs.

Im November 2008 gründet er zusammen mit Eoin Duignan (uilleann pipes) die Band ÉIST, die im März 2009 eine erfolgreiche Premierentour hinlegt und seitdem jedes Jahr in März eine Tournee veranstaltet. Für den dritten Mann, Hal Parfitt Murray (viol.), kommt 2011 Andreas Tophøj (viol,viola) hinzu.

Seit Oktober 2009 auch zu erleben zusammen mit Jurij Koch bei seinen Lesungen zu dessen Roman "Am Ende des Tages" sowie seit 2012 mit seinem neuen Buch "Feuer im Spiegel".

Im April 2012 erscheint die solo CD "HELM AB ZUM GEBET!" bei JMG Records.

Ein Album mit Liedern und Texten gegen den Krieg aus vier Jahrhunderten.

Es lesen: Jurij und Gudrun Koch.